Gemeinde Neckargerach

Seitenbereiche

Volltextsuche

Margaretenschlucht

Margaretenschlucht

Besondere Pflanzenwelt zu entdecken Durch die Margarethenschlucht stürzt sich der Flursbach von der Hochfläche hinab zum Neckar. Mit dem Einbruch des Rheingrabens vor etwa drei Millionen Jahren hob sich der Buntsandsteinschild des Odenwaldes an, in den sich der Neckar eingegraben hat. Die Seitenbäche blieben oben "hängen". Sie bildeten in der obersten Schicht, dem Röt, ein Hochtal, im darunter liegenden Plattensandstein dagegen tiefe Schluchten und Klingen, die vom Hochwasser ausgewaschen wurden. Die Margarethenschlucht ist ein besonders interessantes Exemplar dieser Schluchten, auch weist sie eine interessante Pflanzenwelt auf. Seit 1940 steht sie unter Naturschutz. Die Schlucht kann auch durchwandert werden. Der Weg ist sehr steil mit hohen Stufen und bei feuchter Witterung zum Teil sehr rutschig.

Flyer Margaretenschluchtpfad

Magarehenschlucht
Magarehenschlucht
Magarehenschlucht
Magarehenschlucht